Ich könnte, … ich sollte…

Lieber einfach mal machen!

Kennt Ihr das? Dieses unbefriedigende Leben in der „Ich-könnte“ beziehungsweise in der „Ich-sollte“-Welt? Es gibt so vieles, was man tun könnte oder tun sollte in Bezug auf ein gutes Training mit unseren Pferden, in Sachen Erziehung und Gesundheit und vielen anderen Bereichen, dass man oft wie gelähmt ist, weil man sich nicht entscheiden kann oder nicht sicher ist, was nun das Beste oder Wichtigste wäre. Oder weil man daran zweifelt, dass man es überhaupt kann. Oder weil andere dann vielleicht über einen lachen könnten. Oder weil man fürchtet, sich eh wieder für das Falsche zu entscheiden, weil es bestimmt etwas Sinnvolleres und Besseres gäbe und so weiter und so fort. Das ist ein sehr quälender Zustand! 

Ich habe festgestellt, dass es sehr viel besser für Mensch und Pferd ist, viel öfter einfach mal zu machen, statt endlos darüber nachzudenken, was man tun könnte oder sollte! Ein fröhlicher 15-minütiger Spaziergang ist oft viel mehr wert als ewig darüber zu grübeln, welches Trainingsprogramm man heute angehen sollte, wenn das dann nur wieder in Stress, Widerwillen und Frust endet, weil man an seinen eigenen Erwartungen scheitert oder das Pferd etwas ganz anderes im Sinn hat. Das Pferd zwei-, dreimal seine Lieblingsübung machen zu lassen, ist mehr wert, als von Piaffen und Passagen zu träumen, für die das eigene Pferd vielleicht eh nicht gemacht ist. Fünf Minuten Innigkeit sind mehr wert als eine Unterrichtseinheit, in der man wieder einmal Dinge getan hat, die man gar nicht tun will …

Wie seht Ihr das?

6 Kommentare

  1. Alexandra

    Liebe Tania,

    da hast du vollkommen recht. Besonders, wenn wir in der ich könnte…sollte -Schleife sind beim Pferd, statt mit ihm im Hier und Jetzt. Und uns dann wundern, weil es irgendwie nicht läuft.

    Letztlich beinhaltet Training mit positiver Verstärkung ja auch, dass wir selbst unseren Fokus weglenken von den negativen Gedanken, und uns an dem freuen, was gut ist.

    Viele Grüße

    Alexandra

    Antworten
    • Tania

      Absolut! Die Arbeit mit der positiven Verstärkung ist für mich eh viel mehr Menschen- als Pferdetraining 😉
      Lieber Gruß,
      Tania

      Antworten
      • Alexandra

        Ja, genau, und die Masterclass ist dann, wenn wir vom einfachen Trainingspartner Pferd auf die viel komplizierteren Zweibeiner umsteigen;-))

        Antworten
        • Tania

          🙂
          Lieber Gruß,
          Tania

          Antworten
  2. UG

    Du sprichst mir aus der Seele …

    Antworten
    • Tania

      Das freut mich.
      Herzlich,
      Tania

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.